chiemsee.liedermacher.festival

The Rolling Hippie Music Market 2021



Alles begann in Gstadt am Chiemsee

Musikfestival mit Contest für Singer & Songwriter. Kunst. Bazart.


4 Jahre waren der "Chiemseebazart" und der „Markt der Sinne“ mit Blick auf eines der meistbelichteten Fotomotive Bayerns, die Fraueninsel, und inmitten der bildhaft schönen Chiemgauer Voralpenlandschaft Teil des alljährigen „Gstadter Kultur-Sommers“ unter der damaligen Leitung von Tourismusprofi Peter Heinrich in Kooperation mit der Salzburger Künstler- und Eventagentur X-Promotion von Benno Oberdanner und seiner Tochter Lara Walkner.

3 Tage Musik und Unterhaltung für die ganze Familie

Drei Mal in Folge gab es im Rahmen des Gstadter Kultursommers auch das Festival der Liedermacher, welches gleichzeitig das Live Finale des bayerisch/österreichischen Singer-Songwriter Contest war, bei dem die Finalisten Live in Concert gegeneinander antraten und ihr Abschlusskonzert gaben. Local Heroes des Genres traten als Ehrengäste auf.

Auf dem gesamten Festgelände gab es Stationen mit internationalen Straßenmusikanten; Maler, Bildhauer und Landschaftsgestalter zauberten zudem Montmartre-Flair ans Westufer des „Bayerischen Meeres“.


Gärtner der Träume am Bayerischen Meer

"Dann kannst Du Gärtner der Träume sein", singt der öster-
reichische Liedermacher André Heller in seinem Chanson „Sei Poet“. Diese Textzeile des Träume-verwirklichers aus Wien ist die Klammer, die das künstlerische, aber auch naturbetonte Geschehen zusammen hält und zugleich die Idee eines „Klein-Montmartre“ am Chiemsee neu definierte: Bazar und Fair Trade auf der Festwiese; internationales Kunsthandwerk entlang der Seepromenade.


Ein Fest für die Sinne

Kunst und Kultur im Einklang mit der Natur am Hügel und an den Gestaden von Gstadt am Chiemsee ist der ganzheitliche Ansatz, den die Erfinder von "Chiemseebazart" verfolgten. Ein Fest für alle Sinne war es für die Besucher: Gaukler, Jongleure, Straßenartisten. Kunst- und Kunsthandwerk fürs Auge, feinschmeckende Freuden für den Gaumen, Gemeinsamkeiten mit Künstlern und Menschen aus aller Welt fühlen, den Duft der „Gärten der Träume“ riechen. Und abends traf man sich am Lagerfeuer, um die Sinneseindrücke miteinander zu teilen, sich über das Erlebte auszutauschen oder das abendliche Musikprogramm bei der Bühne am Hofanger zu genießen.

Nach personellen Veränderungen und einjähriger Pause (850-Jahre-Feier in Gstadt 2018) legt sich bluesiger Nebel über den Chiemsee. Die Liedermacher nehmen ihre Instrumente und gehen auf Reisen.



Ihr erstes Ziel ist das Seefest Mondsee.  
Man feiert 50 Jahre Woodstock 
2019 steht das Seefest ganz im Zeichen der Songs und des Geistes der Sixties und bringt ein „Best Of-Programm“ an den Mondsee, das alte und junge Fans in den Bann jener Zeit zieht. 
Mit Gustostückerln  von 60’s-Legenden wie Jefferson Airplane, The Beatles, Eric Burdon, Iron Butterfly, Blood Sweat & Tears, The Box Tops, CCR, CSN, Chicago, Cream, Joe Cocker, Deep Purple, Doors, Fleetwood Mac, Grand Funk Railroad, Jimi Hendrix, Janis Joplin, John Mayall, Procul Harum, Santana, Small Faces, O.C. Smith, Steppenwolf, Stones, Ten Years After, The Who und vielen anderen.


Nähere Informationen zum Seefest Mondsee
http://x-promotion.at/seefest-mondsee-ganz-im-zeichen-der-roaring-sixties/


2020 Steht die Welt still. Corona ruft zur großen Pause. Streaming hilft zumindest künstlerisch über die Runden. Aber Existenzängste nagen am Nervenkostüm. Lockdown; Shutdown.

Im Winter 2021 besinnen sich einige Liedermacher ihres Genres und kehren zurück zu ihren Wurzeln. Die Idee eines musikalischen Wanderzirkus, begleitet von einem Hippiemarkt, breitet sich aus.



Vom “KunstbazART” zum “Rolling Hippie Music Market”

Die Idee: Starthilfe für regionale Künstler nach mehr als einjähriger Corona-Pause  „Open Air“- Alternative zu den beliebten, aber derzeit nicht durchführbaren Wohnzimmerkonzerten vieler Liedermacher.
Live-Relaunch mit den Finalisten / Teilnehmern des letzten „Chiemsee Liedermacher Contest“ aus dem Bundesland Kärnten sowie Special Guests. Start in Kärnten, mittelfristig Austausch und Vernetzung mit anderen Bundesländern in Österreich; dann Bayern, Südtirol. 


Links

Christian Lehner
In Arbeit

Herodin „I wü heit nimma“ Ein Wohnzimmerkonzert

https://www.youtube.com/watch?v=voWDTpW9LGw


Markus Petek „Sei Poet“ 
https://www.youtube.com/watch?v=Maxzup82YAA&feature=youtu.be

Markus Wutte „Wos i was“
https://www.youtube.com/watch?v=HZNi-hUGj6w&feature=youtu.be

Harald Gangl Band „Another Man“
https://www.youtube.com/watch?v=Wvan7GKJ12c


Gert Prix "Was ich dir sagen will,.."
https://www.youtube.com/watch?v=9k2EmZptp3o



Bild: Gstadt am Chiemsee, wo alles begann.





Begleitet wird dieser musikalische „Wanderzirkus“ von einem „Rolling Hippie Market“

Beispiel: ChiemseebazART

https://www.chiemsee-liedermacher.com/archiv/rahmenprogramm



Hippie Markt als starke Marke

Bereicherung des regionalen Kultur- und Tourismusangebotes nach dem Muster des Künstlerviertels Montmartre in Paris (FRA) oder der Hippiemärkte in Rio de Janeiro (BRA), auf Ibiza (ESP), oder dem Matala Beach Festival (GRC) etc....

Bazar mit multikulturellem Angebot & Fair Trade
Freiraum für zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum
Gestaltung von Landschaft und Garten.
Präsentationsforum für Künstler aller Richtungen
Cateringzone mit Schanigärten, Kooperation Gastro vorort


Bundesland Kärnten Tour 2021

Vorläufige Termine
28. – 30. Mai               tba
11. – 13. Juni              Klagenfurt; tbc
25. – 27. Juni              St. Kanzian
9. – 11. Juli                 Ossiach
17. – 19. September    Klagenfurt



THE SHOW MUST GO ON ...